Oberpfälzer Bündnis für Toleranz und Menschenrechte Neumarkt

Das ist das OBTM Neumarkt

Wie viele andere Menschen in Deutschland sind wir im Januar 2024 auf die Straße gegangen, um gegen den rechten Hass Haltung zu zeigen und für Vielfalt, Toleranz und Menschenrechte zu kämpfen. Doch uns war klar, dass es nicht mit einer Demo mit rund 1500 Menschen getan ist, und deshalb wollten wir mehr tun. Deshalb haben wir uns am 16. Februar offiziell als Ortsgruppe des Oberpfälzer Bündnisses für Toleranz und Menschenrechte in Neumarkt gegründet.

Wir setzen uns für eine offene Gesellschaft ein, die Vielfalt als Stärke betrachtet und die freie Entfaltung eines jeden Einzelnen ermöglicht. Uns eint die tiefe Überzeugung, dass jeder Mensch frei und gleich an Würde und Rechten ist. Unser Ziel ist es, die Toleranz in der Gesellschaft zu stärken und allen Menschen Teilhabe sowie ein sicheres und freies Leben in einer starken Gemeinschaft zu ermöglichen.

Wir fördern den Dialog zwischen Mehrheitsgesellschaft und religiösen, ethnischen und sexuellen Minderheiten und treten entschlossen Ausgrenzung, Diskriminierung und Hass entgegen. Die Stärkung der Zivilgesellschaft ist für uns von grundlegender Bedeutung, insbesondere angesichts zunehmender Demokratiemüdigkeit und rechtspopulistischer sowie rechtsextremer Tendenzen in westlichen Gesellschaften.

Wir pflegen eine Kultur des Miteinanders und stehen gemeinsam für Würde und Menschlichkeit ein. Neumarkt soll ein Ort der Begegnung und der Toleranz sein und bleiben.

Wir wollen mehr tun. Wir wollen uns dem Hass entgegen stellen.
Angesichts zunehmender globaler Konflikte suchten in den vergangenen Jahren viele Menschen Schutz in Europa, auch in der Oberpfalz. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger setzten sich mit aller Kraft für die Neuankömmlinge ein und hießen sie mit offenen Armen willkommen. Doch gleichzeitig erlebten wir ein Erstarken von Parteien und Bewegungen, die unsere offene Gesellschaft mit Hassbotschaften und Hetze gezielt angreifen. Wir widersetzen uns diesen Tendenzen mit Information, Aufklärung und Begegnung. Die Menschenwürde ist für uns unantastbar.

Unterstütze uns bei unserer Plakataktion Dietfurt

Setze ein starkes Zeichen gegen Rechtsextremismus und Populismus! Gemeinsam können wir eine Plakatwand in Dietfurt errichten, um die Botschaft „Nie wieder ist jetzt! Keine Stimme für Populismus und Faschismus“ zur Europawahl 2024 zu verbreiten. Jede Unterstützung zählt! Hilf uns, eine tolerante und demokratische Gesellschaft zu fördern. Klicke auf einen der Links, um mehr zu erfahren und Teil dieser wichtigen Bewegung zu werden.

Was wir tun

Das friedliche Zusammenleben verschiedener Kulturen, Lebensweisen und Weltanschauungen in unserer Gesellschaft wird von rechtspopulistischen Bewegungen wie der AfD und Pegida bedroht. Wir organisieren Proteste, klären auf und informieren über die Gefahren des aufkei­menden Rechtspopulismus. Durch Begegnungsprojekte möchten wir Ängste und Vorurteile in der Bevölkerung abbauen und uns unermüdlich für Toleranz und die unbedingte Achtung der Menschenrechte einsetzen. Das Bündnis dient als Plattform der Vernetzung und des Austauschs.

Wie wir uns organisieren

Das Oberpfälzer Bündnis für Toleranz und Menschenrechte in Neumarkt ist Teil eines Bündnis­ses in der gesamten Oberpfalz und strebt die Vernetzung in ganz Bayern und darüber hinaus an. Unser Ziel ist es, vorhandene Aktive zu vernetzen und zusammenzubringen sowie die Bildung neuer Strukturen zu fördern. Alle Menschen können mitmachen. Alle Menschen sind willkom­men, sofern sie sich mit unserem Leitbild identifizieren können und für unsere Werte einstehen.

Bündnis-Partner

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner